Ulrike Rüsing

 Ganzheitliche Massage

Nervale Ausgleichsmassage

Die nervale Ausgleichsmassage nach Jörg Henkel ist ein neuartiger und effektiver Behandlungsansatz, in der das zentrale Nervensystem wie auch das enterische Nervensystem angesprochen wird und in die Massageabläufe mit eingebunden wird.

 

Die nervale Bauchmassage

Das enterische Nervensystems verläuft von der Speiseröhre, dem Magen, dem Dünndarm zum Dickdarm und hat eine sehr ähnliche Funktion wie das Gehirn.

Es zieht sich als durchgehendes Netzwerk von der Speiseröhre bis zum Darmausgang und wird auch als "Bauchhirn" bezeichnet.

Das Bauchhirn arbeitet wie das Gehirn autonom vom restlichen Körper.

 

Immer mehr stellt sich heraus, dass der Darm ein eigenständig funktionierendes Organ ist, dass mit dem Gehirn und anderen Organen kommuniziert.

Kopf und Bauchhirn stehen im ständigen Kontakt.

Dabei werden 90% der Informationen vom Bauch zum Gehirn geschickt und nur 10% vom Gehirn zum Bauch.

 

Der Zusammenhang zwischen Psyche und Verdauungstrakt ist seit langem bekannt und findet immer mehr Aufmerksamkeit.

Ein Zuviel an Stress und ein allgemein Zuviel an negativen Emotionen wirkt sich auf das enterische Nervensystem aus.

 

Ausdruck dieser psychischen-emotionalen Überlastung kann eine Überreizung der Speiseröhre und des gesamten Verdauungstraktes sein.

 

Spannungen von der Halswirbelsäule an über den gesamten Brustkorb und Rücken können sich einstellen.

 

 

Eine Massage des enterischen Nervensystems ist eine verbindende, ausgleichende Behandlung vom Hals beginnend über den gesamten Brustkorb und den Bauch.

 

Die Anspannungen im Bauch können sich immer mehr lösen, was zu einem Wohlgefühl und zu einem tiefen, inneren Frieden führen kann.

 

Unverdaute Gefühle und Stress können so auf eine sanfte Weise effektiv verarbeitet werden.

 

Sich wieder besser zu spüren, zentriert und gelassen zugleich, ist eine Kraftquelle und verhilft uns mit einem neuen Blick auf das Leben und die Aufgaben schauen zu können.

 

So kann diese Massage immer wieder als eine begleitende und unterstützende Behandlung betrachtet werden, besonders in schwierigen Lebenssituationen, nach Operationen, in der Rekonvaleszens und bei Neigung zu depressiven Zuständen.

Die Hara- und energetische Bauchmassage

  

In der asiatischen Medizin wird der Bereich hinter und unterhalb des Bauchnabels als Hara bezeichnet.

Das Hara ist ein energetisches Zentrum, der Sitz der Lebensenergie,

es ist das Zentrum des Seins.

 

Die Massage ist ein Weg wieder Kontakt zur eigenen ursprünglichen Mitte zu bekommen.

 

Sie ist ein Weg sich dieser tragenden, ausgleichenden und erneuernden Quelle

bewusst zu öffnen.

 

Die Pflege für ein energetisch ausgeglichenes Hara - unserer eigenen  Mitte - ist ein grundlegendes Geheimnis, um sich Selbst zu finden und in sich Selbst zu ruhen.

Indem wir das Hara pflegen entwickeln wir unsere eigene innere Schatzkammer.

Diese Rückverbindung gibt uns das Gefühl von Geborgenheit und tiefem inneren Frieden.

Die Wiederverwurzelung mit der Erde lässt uns mit beiden Beinen fest im Leben stehen, ermöglicht uns leichter dem Energiefluss zu folgen und nach vorne zu gehen.

Bei der Hara Massage wird der Brustkorb und der gesamte Bauchraum behandelt.

 

Der Bauch lässt sich in Reflexzonen unterteilen, die den Zustand einzelner Körperbereiche widerspiegeln.

 

Das Arbeiten an den Reflexzonen im Bereich des Zwerchfells und um den Nabel wirken sich direkt auf die inneren Organe aus. 

 

Das gezielte Lösen der Ansätze der Beckenmuskulatur kann strukturelle Beschwerden

der Beine beheben.

 

Eine sanfte Hara Massage stimuliert das vegetative Nervensystem und löst so physische wie auch emotionale Verkrampfungen.

Sie löst Blockaden auf eine sanfte Art, ermöglicht eine tiefe, befreite Atmung.

Insgesamt wirkt die Massage auch harmonisierend und energetisierend auf den gesamten Verdauungsapparat, auf die Wirbelsäule und die Chakren, wirkt reflektorisch auf die Körperperipherie und das gesamte System wird sanft entgiftet und angeregt.

Massage der Wirbelsäule und des zentralen Nervensystems

 

Das innere Licht berühren

  

Das zentrale Nervensystem besteht aus dem Gehirn, dem Duralschlauch, dem Liquor und dem Rückenmark und wird von den Schädelknochen und der Wirbelsäule umhüllt.

Das Rückenmark, als Verlängerung des Gehirns, verläuft bis zum 1. Lendenwirbel.

Hier werden motorische und sensible Nervenimpulse vom Körper zum Gehirn und vom Gehirn zum Körper weitergeleitet.

Muskeln und Nervenstränge der Wirbelsäule sind mit allen Körperregionen und

Organen verbunden.

 

Das zentrale Nervensystem ist für den Tonus der gesamten Muskulatur und für unsere Wahrnehmungsfähigkeit verantwortlich.

 

In dieser besonderen Rückenmassage wird die Wirbelsäule und der Wirbelsäulenkanal in seiner Gesamtheit behandelt.

Differenziert werden die Strukturen im Wirbelsäulenkanal energetisch berührt und durch Massage- und Bewegungsgriffe ausgeglichen.

 

Es entsteht Platz und Kraft im Rücken.

 

Die Massage bezieht eine Behandlung der zwei Hauptmeridiane, den Blasenmeridian und das Gouverneursgefäß, entlang der Wirbelsäule mit ein.

 

Körperliche und seelische Verspannungen können einfach abfallen und

neue Kraft geschöpft werden.

Die Lebensenergie in den Meridianen kann frei fließen.

 

Aufrichtung und Zentrierung führen in einen Raum der tiefen Stille. 

                       

  • Positive Emotionen verbessern den Zustand und das Gleichgewicht von Nervensystem, Hormonsytsem,

       Immunsystem und harmonisieren den Herzrythmus.

 

  • Ein ausgeglichenes Nervensystem ermöglicht uns wieder den Zugang zu den Grundemotionen

       des Herzens ... zu uns ... mit Selbst-Vertrauen ... Selbst-Erkenntnis ... Selbst Akzeptanz ...

       und Selbst-Liebe ... zur Quelle unseres Schöpferpotentials.

Termine bitte nur nach Vereinbarung.

Ulrike Rüsing
 
Ganzheitliche Massage &
Körperzentrierte Begleitung
Mobil:
Festnetz:
eMail:
0157-55 90 59 20
05251-389522 
massage-ruesing (ät) web.de
Copyright 2020 - Ulrike Rüsing